Umstellung einer Webseite von HTTP zu HTTPS

Nicht nur viele Menschen, sondern auch Google sorgt sich um die Sicherheit von Daten im Internet. Bereits seit August 2014 ist Google mit dem Google Panda Update daher dazu übergegangen, die verschlüsselte Übertragung der Daten einer Webseite (Verschlüsselung mit SSL) als Rankingfaktor mit einzubeziehen.

SSL steht für Secure Sockets Layer und ist ein Verschlüsselungsprotokoll zur sicheren Datenübertragung. Durch SSL wird also die Kommunikation zwischen Webseite und Browser verschlüsselt und können so nicht mehr von Dritten mitgelesen oder manipuliert werden. SSL kommt hierbei über das Protokoll HTTPS zum Einsatz.

Wie erkenne ich ob HTTPS aktiv ist?

In der Adresszeile aller gängigen Browser ist die HTTPS-Verschlüsselung anhand eine Schlosssymbols vor der Adresse, sowie an der ausgeschriebenen Protokollversion „https://“ zu erkennen.

SSL-Verschlüsselung erkennen

Wie stelle ich meine Webseite auf HTTPS um?

Jede Webseite kann grundsätzlich auf das Protokoll HTTPS umgestellt werden. Hier die wichtigsten Schritte dazu:

  1. SSL-Zertifikat erwerben
    Um HTTPS verwenden zu können benötigt man ein SSL-Zertifikat. Dieses kann man in der Regel bei dem jeweiligen Hoster erwerben. Alternativ kann man ein kostenloses Zertifikat von Let’s Encrypt verwenden sofern diese vom Hoster unterstützt werden.
  2. Weiterleitung von http zu https einrichten
    Sobald die Webseite über https zu erreichen ist, ist sie ebenfalls noch unter http zu erreichen. Da Google die jeweiligen Versionen mit http und https als zwei unterschiedliche Seiten bewertet, entsteht hier die Gefahr das Google eine Variante als Duplicate Content abstraft. Die http Version sollte daher auf jeden Fall zur https Version weitergeleitet werden. Hierbei sollte beachtet werden, dass die Weiterleitung über eine permanente 301-Weiterleitung realisiert wird. Bei vielen Content Management Systemen und Shopsystemen kann die Benutzung von https in der Regel im Backend gepflegt werden.
  3. Google Search Console mit https-Version
    In der Google Search Console müssen beide Varianten als Property angelegt werden, sowohl http sowie auch https.
  4. Interne Links
    Alle internen Links der Webseite, sofern diese mit http-Protokoll verlinken, müssen entsprechend auf https umgestellt werden. Hierzu ein Beispiel:
    Auf der Webseite wird der Link http://www.antweb.de/moderne-webseiten verwendet. Nach der Umstellung auf HTTPS muss dieser dann das HTTPS-Protokoll ausweisen: https://www.antweb.de/moderne-webseiten
  5. Testen!
    Testen, testen, testen! Da die HTTPS-Umstellung die gesamte Webseite betrifft sollte man intensiv alles einmal überprüfen.

Wie wirkt sich HTTPS auf mein Ranking aus?

Sofern eine Webseite ausschließlich das HTTPS-Protokoll einsetzt, so kann dies für die Webseite einen kleine Verbesserung bei der Bewertung durch Google bedeuten. Es handelt sich bei HTTPS jedoch um einen recht schwach gewichteten Ranking-Faktor.